Das Blisterzentrum Mittelfranken

wurde im Juli 2009 in Nürnberg gegründet und im Januar 2010
fertiggestellt. Es soll der regionalen Versorgung von Apotheken
in Mittelfranken mit verblisterten Arzneimitteln dienen.
Die Voraussetzung dafür ist eine Herstellungserlaubnis.
Die Herstellungserlaubnis nach § 13 AMG wurde im März 2010
von der Regierung von Oberbayern erteilt.
Unser Leitmotiv lautet „eine Dienstleistung von Apothekern für Apotheker“.
In kollegialer Hilfestellung wollen wir damit allen Apotheken,
die Heime und Pflegeeinrichtungen versorgen und die Arzneimittel
für Patienten stellen, unsere Dienstleistung Medikamentenverbliste-
rung anbieten.
Mit der Verblisterung von Medikamenten werden Patienten bei der
täglichen Einnahme ihrer Arzneimittel unterstützt. Viele ältere und
multimorbide Menschen sind mit der Dosierung aus herkömm-
lichen verpackten Medikamenten überfordert.
Schließlich wird auch das Pflegepersonal, das die Verabreichung
der Arzneimittel übernimmt, wesentlich entlastet.

> Startseite BZ Mfr
> Blistern von Arzneimitteln
> Herstellung der Blister
> Kontrolle der Blister
> Vorteile der Verblisterung
> Qualitätstandards
> Details im Ablauf
des Blistermanagement

> Partner des BZ Mfr
> Standort des BZ Mfr
> Serviceangebot
> Impressum
> Kontakt

Blisterzentrum Mittelfranken Haupteingang
Blisterzentrum Mittelfranken
2010 BLISTERZENTRUM MITTELFRANKEN GmbH & CO KG | Impressum | Kontakt | ^^^
design by thomEs-werbung.de
Tabletten_Inspektions_System_TIS